Am Mittwoch kam es gegen auf der A7 zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld West und der Anschlussstelle Homberg (Efze), zu einem Verkehrsunfall. Der 33-jährige Fahrzeugführ er, eines mit zwei weiteren Fahrzeugen beladenen Pkw-Gespanns, befuhr die dreispurige Bundesautobahn im vorgenannten Bereich. In der Gefällstrecke, kurz vor der AS Homberg (Efze), verlor der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Gespann und kollidierte mehrfach mit der linksseitigen Betongleitschutzwand. Der Pkw wurde hierdurch ausgehebelt und auf die Betongleitschutzwand gehoben, wo er entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der Anhänger riss dabei vom Zugfahrzeug ab, rutschte über die Fahrbahn und kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Einer der beiden geladenen Pkws wurde auf die Fahrbahn geschleudert und kam auf dem Dach entgegen der Fahrtrichtung zum Liegen. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Aufgrund der Bergungsarbeiten an der Unfallstelle musste die Fahrbahn mehrere Stunden voll gesperrt werden, wodurch sich ein entsprechender Rückstau auf der Bundesautobahn bildete. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall

Am Dienstagnachmittag fuhr eine Rotenburgerin gegen 17:15 Uhr mit ihrem Opel-Astra die Straße “Obertor” aus Richtung Mündershäuser Straße kommend in Richtung Weidenberggasse. Der Fahrer eines VW-Kleinbusses aus Weißenborn (Werra-Meißner-Kreis) befuhr die Straße “Obertor” aus Richtung Braacher Straße kommend in Richtung Mündershäuser Straße. Im Einmündungsbereich zur Weidenberggasse bog die Rotenburgerin nach links ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Kleinbus. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auch circa 7.500 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag wurde in der Zeit von circa 10:40 Uhr bis 11 Uhr ein ordnungsgemäß geparkter weißer Ford S-Max auf einem Parkplatz in der Heinrich-von-Stephan-Straße durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Alleinunfall

Am Dienstag fuhr ein 76-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Hersfeld gegen 12:10 Uhr rückwärts von seinem Grundstück in der Sternerstraße. Als er dabei mit seinem Pkw die Straße überquerte, stieß er zunächst seitlich gegen einen ordnungsgemäß geparkten VW Golf und dann gegen einen Holzstamm in einer Böschung. Als der 76-Jährige mit seinem VW anschließend die Unfallstelle vorwärts verlassen wollte, lenkte er vermutlich zu stark nach rechts und fuhr die Böschung herunter. Dabei stieß der Pkw gegen eine Stützmauer, kippte um und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 76-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste geborgen und abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von circa 10.500 Euro. +++

error: Inhalt geschützt.