Eine 33-jährige Radfahrerin aus Fulda wurde bei einem Unfall am Dienstag (16.03.) leicht verletzt. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer und die Radfahrerin mit Kinderanhänger befuhren gegen 09.00 Uhr in Fulda die Langebrückenstraße in absteigende Richtung. An der Kreuzung Langebrückenstraße / Maberzeller Straße standen beide nebeneinander an der roten Lichtzeichenanlage. Als die Ampel auf Grün schaltete, wollte der Lkw-Fahrer nach rechts auf die Maberzeller Straße einbiegen. Hierbei übersah er die Fahrradfahrerin, welche sich rechts neben dem Lkw auf dem Radweg befand und die Kreuzung geradeaus in Richtung Haimbacher Straße überqueren wollte. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und wurde mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die 4-jährige Tochter, welche sich zur Unfallzeit im Fahrradanhänger befand, blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 400 Euro.

Großenlüder: Unfall mit Personenschaden

Ein 55-jähriger VW-Fahrer aus Wartenberg und ein 37-jähriger BMW-Fahrer aus Herbstein wurden bei einem Unfall am Mittwoch (17.03.) leicht verletzt. Der VW-Fahrer befuhr gegen 04.55 Uhr in Großenlüder die B 254 aus Richtung Müs kommend und wollte an der Abfahrt Großenlüder-West nach links in die Lauterbacher Straße in Richtung Ortslage Großenlüder abbiegen. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem BMW-Fahrer, welcher die B 254 aus Richtung Bimbach kommend in Fahrtrichtung Müs befuhr. Beide Unfallbeteiligte wurden mit leichten Verletzungen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 35.500 Euro.

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht!

Ein schwarzer BMW 114i wurde am Dienstag, (16.03.) von einem unbekannten Roller-Fahrer beschädigt. Nach eigenen Angaben stand die BMW-Fahrerin gegen 13.20 Uhr in Fulda auf dem rechten von vier Fahrstreifen der von-Schildeck-Straße im Kreuzungsbereich zur Löherstraße an der dortigen rot zeigenden Lichtzeichenanlage. Nachdem die Ampel auf Grünlicht schaltete, wollte die BMW-Fahrerin geradeaus in Richtung Bardostraße weiterfahren. Während des Anfahrens versuchte ein Roller rechts auf dem gekennzeichneten Radweg an dem BMW vorbeizufahren. Hierbei stieß der Roller gegen die rechte Seite des BMW’s, beschädigte die Beifahrertür, den Kotflügel und den rechten Scheinwerfer. Anschließend kam der Roller-Fahrer zu Fall. Nach dem Sturz nahm er seinen Roller unvermittelt wieder auf, bog das Versicherungskennzeichen bis zur Unlesbarkeit um und entfernte sich nach rechts in die Löherstraße, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro zu kümmern. Die BMW-Fahrerin verfolgte den Flüchtigen in der Löherstraße, verlor ihn aber, als er sich in Richtung Am Rosengarten entfernte. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen weißen 45er Roller mit blauen Applikationen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizeistation Fulda, Tel.: 0661/105-2300 oder -2301 in Verbindung zu setzen.

Rotenburg Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am Dienstag (16.03.), gegen 17:00 Uhr, wollte eine 22-jährige Frau aus Oberaula mit ihrem Opel Astra in der Oberen Frauenstraße vom rechten Fahrbahnrand auf die Fahrbahn fahren und übersah hierbei den Opel Corsa einer 29-jährigen Frau aus Bad Hersfeld. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge bei dem ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro entstand.

Bad Hersfeld: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Mittwoch (10.03.), gegen 17:35 Uhr, stellte ein 58-jähriger Mann aus Bad Hersfeld fest, dass ein bisher unbekannter Unfallverursacher seinen silberfarbenen Audi A4 Avant im vorderen, linken Bereich angefahren haben muss. An diesem Tag hatte der Geschädigte seinen Pkw sowohl auf dem EDEKA-Markt Parkplatz als auch auf dem Gelände der Firma Bickhardt Bau geparkt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher werden erbeten unter der Telefonnummer 06621/932-0 bei der Polizeistation Bad Hersfeld, jeder anderen Polizeistation oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Bad Hersfeld: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Montag (15.03.), zwischen 11:20 Uhr und 12:00 Uhr, hatte ein 36-jähriger Mann aus Bad Hersfeld seinen silbernen Daimler E Kombi auf den Parkplätzen des BayWa Marktes in der Landecker Straße und dem Baustoffmarkt in der Industriestraße geparkt. Als er nach den Einkäufen sein Fahrzeug in Augenschein nahm, stellte er fest, dass ein bislang unbekannter Unfallverursacher sein Fahrzeug am Heck beschädigte und seinen Pflichten anschließend nicht nachkam. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Philippsthal: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Mittwoch (17.03.), gegen 20:10 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Philippsthal mit einem Skoda Octavia die Vachaer Straße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 38 kollidierte das Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand mit einem VW Polo einer 74-jähriger Frau aus Philippsthal und einem Seat Ibiza einer 58-jährigen Heringerin. Durch den Aufprall wurde der VW Polo aus der Parkbucht, über den Gehweg, in die Umzäunung der Hausnummer 40 geschleudert und der Seat Ibiza wurde nach vorne über die dortige Bordsteinkante geschoben. An allen Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 19.400 Euro. Sowohl der Skoda als auch der VW Polo waren nicht mehr fahrbereit. Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu. Es stellte sich heraus, dass der 31-jährige Unfallfahrer zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Vogelsbergkreis: Ausweichmanöver verhindert Zusammenstoß

Am Freitag (12.93.), gegen 20:45 Uhr, befuhr eine 33-jährige Frau aus Mücke mit ihrem dunkelblauen Volvo die B49 aus Richtung Ruppertenrod kommend in Fahrtrichtung Flensungen. Ein ihr aus entgegengesetzter Richtung kommender LKW befuhr die Fahrspur der Frau aus Mücke, weshalb sie nach rechts lenkte, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei stieß sie mit der rechten Seite ihres Volvos gegen die Leitplanke und beschädigte diese sowie ihre Beifahrerseite. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer des LKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro zu kümmern. Wer den Unfall gesehen hat, oder Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631-9740 zu melden. +++

error: Inhalt geschützt.