Beim Landeanflug eines Segelfliegern auf das Flugfeld der Wasserkuppe gegen 14:30 Uhr kam der Pilot auf der Landebahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und geriet mit seinem Flieger in das dortige Fangnetz. Der Segelflieger wurde vom Fangnetz abgebremst und kam auf der unmittelbar angrenzenden Landesstraße 3068 zum Stehen. Der Pilot blieb unverletzt. Es sind keine weiteren Personen involviert. Bei dem im Eigentum der Flugschule Wasserkuppe befindlichen Flieger entstand ein Sachschaden von ca. 100.000 Euro. Die Unfallursache wird von den zuständigen Aufsichtsbehörden ermittelt. Die Bergung des Segelfliegers ist bereits im Gange, die Sperrung der Straße wird in Kürze wieder aufgehoben. +++