Gegen 21.00 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Herbstein und Altenschlirf. Ein 19-jähriger Lauterbacher fuhr mit seinem Renault Clio von Altenschlirf kommend in Richtung Herbstein auf der B275. Das Fahrzeug geriet in einer Rechtskurve kurz vor dem Abzweig Ilbeshausen über die linke Gegenfahrbahn und kam auf einem Acker auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Infolgedessen war der junge Mann im Pkw eingeschlossen und musste von der Feuerwehr Herbstein durch die Frontscheibe befreit werden. Die Polizei geht von nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn aus. Der schwer verletzte 19-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber Christoph Gießen in die Uni-Klinik nach Gießen geflogen werden. Zuvor musste der Rettungshubschrauber auf den Sportplatz Altenschlirf delegiert werden. Der Landeplatz wurde von der Feuerwehr ausgeleuchtet. Dort wurde der Verletzte durch den Rettungsdienst dem Rettungshubschrauber übergeben. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. Die Feuerwehr Herbstein war mit 32 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst, ein Notarzt, der Rettungshubschrauber und die Polizei Lauterbach am Unfallort. +++