Gegen 21:50 Uhr wurde Landwirt Stefan Kreß durch ein paar Schläge wach, dachte sich nichts dabei. „ Ich habe gedacht es wäre wo eine Feier in der Nähe aber dann kam mein Sohn zu uns und sagte es Brennt“. Wir haben sofort die Feuerwehr gerufen. Für mich ist es ein Schock die ganze Ernte und alle Traktoren abgebrannt. Was besonders schmerz ist mein Heiligtum die Werkstatt. Als die Feuerwehr Eintraf Stande bereits die Halle im Vollbrand und hatte bereits auf das Dach der Mühle übergegriffen. Wir haben gleich eine Riegelstellung aufgebaut um den Schweinestall mit 120 Tieren zu halten. Erklärte Thorsten Kress von der Feuerwehr Flieden. Vor Ort war auch die Feuerwehr Fulda mit der Drehleiter um den Brand von oben zu bekämpfen . Mehrere Hundert Meter schlauch waren nötig um den Brand mit 100 Einsatzkräften in den Griff zu bekommen. Die Feuerwehr wird die ganze Nacht Ausschau ach Glutnester halten. Die Brandursache ist noch ungeklärt, es entstand ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Vorort waren die Feuerwehren der Gemeinde Flieden sowie die Feuerwehr Fulda. +++