Am Mittwochabend gegen 23 Uhr, fuhr ein Mercedes-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Fuldaer Innenstadt. Die Polizei stoppte den Raser und stellte dessen Führerschein sowie das Auto sicher. Zwei Streifenwagenbesatzungen beobachteten eine Mercedes-Benz E-Klasse, die von der Rangstraße kommend mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Kurvenbereich in die Von-Schildeck-Straße einbog. Nach derzeitigem Ermittlungsstand missachtete der Fahrer an der Kreuzung Von-Schildeck-Straße / Frankfurter Straße / Bardostraße die rote Ampel und beschleunigte stark, nachdem er die Kreuzung überquert hatte. Die Polizeistreifen nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mercedes an der Kreuzung Bardostraße / Haimbacher Straße stoppen. Am Steuer des Pkw saß ein 19-jähriger Mann aus Fulda, mit an Bord waren vier weitere Personen. Der Fahrer muss sich nun wegen des Verdachts eines nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennens verantworten. Das Auto sowie sein Führerschein wurden sichergestellt. Gegen alle Insassen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen erstattet. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Personen vor Ort entlassen. Zum Glück wurde durch das Fahrverhalten des 19-Jährigen niemand verletzt. +++