Um 04.47 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises ein Gebäudebrand. Als die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug West und Löschzug Mitte am Einsatzort ankamen, fanden die Brandschützer einen kleinen Entstehungsbrand im äußeren Bereich der Dämmung des Gebäudes vor. Dieser Bereich wurde freigelegt. Es wurde kein offenes Feuer vorgefunden. Im Bereich eines Rohres waren leichte Verbrennungen ersichtlich, so der Einsatzleiter Jürgen Eifert. Die Brandschützer nahmen kleine Nachlöscharbeiten präventiv vor. Den Bereich um das Rohr wurde auch freigelegt, um Glutnester auszuschließen. Es wurde jedoch nichts festgestellt. Somit konnte die Feuerwehr mit rund 40 Einsatzkräften den Einsatz beenden. Sachschaden ist nicht entstanden. Am Einsatzort war vorsorglich auch der Rettungsdienst und eine Streife der Lauterbacher Polizei.+++