In Alsfeld wurde am frühen Dienstagmorgen gegen 01:00 Uhr in der Schillerstraße ein 34-jähriger Mann aus Alsfeld durch Schläge auf den Kopf und Messerstiche im Bereich des Oberkörpers lebensbedrohlich verletzt. Der 34-Jährige war gerade mit einer 16 Jahre alten, deutschen Jugendlichen im Gespräch, als er von einem 17-jährigen Mann aus Alsfeld unvermittelt von hinten angegriffen wurde. Der aus Serbien stammende 17-Jährige schlug seinem Opfer von hinten mit einem Schlagstock gegen den Kopf und stach mit einem Messer auf den 34-Jährigen ein. Dabei erlitt dieser lebensbedrohliche Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Aktuell ist sein Gesundheitszustand stabil. Der 17-Jährige ergriff im Anschluss an die Tat zunächst die Flucht, konnte jedoch im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Seine Freundin, die 16 Jahre alte Jugendliche, wurde am Freitagabend
(08.10.) festgenommen. Gegen beide – nicht vorbestrafte – Beschuldigte erließ die zuständige Haftrichterin beim Amtsgericht Alsfeld auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen zwischenzeitlich Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes sowie der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch nicht bekannt und Bestandteil der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Alsfeld und der Staatsanwaltschaft Gießen. Da sich sämtliche Beteiligte jedoch bekannt sind, erscheint eine Streitigkeit im privaten Umfeld als wahrscheinlich. Die Polizei bittet Zeugen, die zur Aufklärung des Sachverhalts beitragen können, sich bei der Polizei in Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0 zu melden. +++