Der Lkw geriet aufgrund von Glätte ins Rutschen und kam von der abschüssigen Fahrbahn ab. Zunächst fuhr der Fahrer eine Laterne um, beschädigte dann einen Transporter und fuhr gegen die Hauswand. Im Hof des Wohnhauses standen zwei Fahrzeuge, die ebenfalls beschädigt wurden. Hinter der Wand befindet sich ein Badezimmer, das in Mitleidenschaft gezogen wurde. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die Bewohnerin des Hauses saß gerade im Wohnzimmer und guckte Fernsehen, als sie plötzlich ein lautes Geräusch hörte. Sie traute ihren Augen nicht. Denn ihr Badezimmer wurde erheblich beschädigt. An der Ecke habe es schon öfters Unfälle gegeben. Ein Lkw sei aber noch nie gegen die Hauswand gefahren. Geschockt war auch der Besitzer des einen Fahrzeuges, das ein Unikat ist. Er wollte gerade zur Spätschicht fahren, als er die Alarmanlage seines Fahrzeuges hörte. „Das tut einem in der Seele weh“, sagte der Besitzer. +++