30 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus Großenlüder und Fulda haben sich am Donnerstagnachmittag auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gemacht. Nach schweren Unwettern mit heftigen Starkregen unterstützen sie die dortigen Einsatzkräfte. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat die Katastrophenschutzeinheiten des Landes zur Länderunterstützung in Alarmbereitschaft versetzt und eine sofortige Hilfsaktion angeordnet. Im Rahmen dieser Hilfsaktion unterstützen auch 30 Einsatzkräfte aus Fulda und Großenlüder die Bekämpfung der Folgen von Starkregen und Hochwasser in Nordrhein-Westfalen. „Wir danken den Einsatzkräften für ihr Engagement und die Unterstützung in Nordrhein-Westfalen. Der Einsatz wird sicherlich anstrengend und fordernd sein. Wir wünschen ihnen die nötige Kraft für den Einsatz und vor allem viel Erfolg bei der Unterstützung vor Ort“, betonen Landrat Bernd Woide und Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt. +++