Um 21.25 Uhr meldete die Leitstelle Fulda einen Kellerbrand in Fulda in der Straße „Am Kleegarten“. Als die Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften eintraf, stellte sich ein Kabelbrand heraus. Von einer Wohnung geriet nach ersten Erkenntnissen im Sicherungskasten ein Kabel in Brand. Aus dem Sicherungskasten schlugen kleine Flammen, die von einem Bewohner selbst gelöscht wurde. Die Feuerwehr Fulda konnte somit schnell wieder abrücken. Die Sicherungen sollen sich im Hausflur befinden. Infolgedessen war ein Teil des Hauses ohne Strom, da eine Hauptsicherung (Panzersicherung) ausgelöst hatte. Aktuell ist ein Mitarbeiter des örtlichen Stromversorgers vor Ort, um die Ursache zu finden und das Haus wieder mit Strom zu versorgen. +++