Zu einem Gebäudebrand mit massiver Rauchentwicklung in der Spessartstraße wurden Feuerwehr und Polizei am frühen Donnerstagmorgen gerufen. Gegen 3.45 Uhr hatten Nachbarn die Rettungskräfte alarmiert, die daraufhin zu dem Grundstück eilten und feststellten, dass das Wohnhaus bereits in Vollbrand stand. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Gebäude auf dem gleichen Grundstück konnte nicht verhindert werden. Der 66-jährige Bewohner des Hauses, der sich bei Brandausbruch im Haus aufgehalten hatte, konnte sich noch selbstständig ins Freie retten. Die Löscharbeiten durch die eingesetzten Feuerwehren aus Biebergemünd, Bad Orb, Wächtersbach sowie Gelnhausen dauern zur Stunde noch an und werden sich nach aktuellem Kenntnisstand wohl noch bis in die Mittagsstunden hineinziehen. Vorläufigen Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Schaden an den Gebäuden auf etwa 300.000 Euro. Die Ursache des Feuers ist noch weitgehend unklar. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen hierzu bereits übernommen und gehen nun ersten Hinweisen nach, wonach der 66-Jährige möglicherweise mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen ist. Aufgrund der starken Rauchentwicklung bleibt auch eine angrenzende Grundschule am heutigen Donnerstag geschlossen. +++