Bad Hersfeld – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 81-jährigen Fußgängerin aus Bad Hersfeld und einem Radfahrer kam es am Dienstag gegen 11:20 Uhr in der Breitenstraße in Bad Hersfeld. Die Fußgängerin wollte die Fahrbahn an einem Zebrastreifen überqueren und wurde hierbei von dem Radfahrer der aus Richtung Weinstraße kam erfasst. Die Fußgängerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Radfahrer, der wohl eine Platzwunde an der rechten Augenbraue erlitten hatte, entfernte sich dann später von der Unfallstelle, ohne dass seine Personalien aufgenommen wurden. Der Radfahrer von Zeugen wie folgt beschrieben: Er sei 30-40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke-sportliche Figur und habe dunkelblonde Haare mit sogenanntem Undercut. Bekleidet sei er mit schwarzer Radlerhose und schwarzem Radfahrershirt mit blauer Bauchbinde gewesen. Weiterhin habe er einen Radfahrerhelm getragen. Der Mann habe mit auffällig niederländischem Akzent gesprochen. Der Unfallverursacher sei in Begleitung eines zweiten Radfahrers gewesen, der die gleiche Bekleidung trug und etwa 45-50 Jahre alt sein soll. Auch dieser habe mit auffällig niederländischem Akzent gesprochen. Zeugen oder Personen die Hinweise zur Identität des Radfahrers geben können werden dringend gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder bei der Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu melden. +++