Mit seiner beherzten Reaktion hat dieser Nachbar eines Wohnhauses in Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis in der Nacht zum Dienstag vermutlich Schlimmeres verhindert: Er bemerkte den Brand am Wohnhaus, konnte alle 8 Bewohner wecken, in Sicherheit bringen und den Notruf verständigen. Um kurz vor 02.00 Uhr wurde ein Bewohner auf ein Brand im Nachbarhaus aufmerksam. Dort war es zunächst an der Hausfassade zu einem Brand gekommen, welche Flammen sich rasch auf den Dachstuhl des Wohngebäudes ausbreiteten. Der Mann reagierte geistesgegenwärtig, verständigte die Feuerwehr und weckte die schlafenden Hausbewohner, welche von dem Brand noch nichts bemerkt hatten. Somit konnten alle 8 Bewohner das Haus rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Mit einem Großaufgebot rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr an und konnten mit einer massiven Brandbekämpfung ein komplettes Übergreifen der Flammen auf das gesamte Wohngebäude verhindern. Das Haus in der Fuldaer Straße der 8-köpfigen Großfamilie befindet sich gerade im Umbau und erlitt enormen Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen; Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. +++