Tragisches Unglück mit tödlichem Ausgang am Dienstagvormittag auf der A66: Ein Lastzug kam auf der Kinzigtalbrücke von der Fahrbahn ab, durchbrach die Schutzwand, stürzte rund 15 Meter in die Tiefe und landete kopfüber mit der Fahrerkabine in der Kinzig. Die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme zu dem schweren Unfall auf der Autobahn 66 dauern derzeit an. Aus dem Führerhaus der von der Brücke abgestürzten Sattelzugmaschine wurde der Fahrer tot geborgen. Es handelt sich um einen 56-Jährigen aus dem Raum Bad Kissingen. Nach ersten Erkenntnissen touchierte sein Sattelzug ein auf dem Standstreifen stehendes Straßenunterhaltungsfahrzeug (7,5-Tonner mit Anhänger). Anschließend verlor der Fahrer offensichtlich die Kontrolle und durchbrach die Leitplanke. Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen bereits übernommen. Die Sperrung dürfte bis in die frühen Abendstunden andauern. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.