Gegen kurz nach 01:00 Uhr meldete eine Polizeistreife eine starke Rauchentwicklung bei dem Café del Sol in Petersberg. Großalarm für die Feuerwehr. Nachdem die ersten Kräfte eintrafen, war eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Es wurde schnell klar, dass sich das Feuer in der Außenfassade im Eingangsbereich befand. Was allerdings der Feuerwehr als auch der Polizei auffiel, es brannte an mehren Stellen an der Fassade. Das Feuer war auch in die Dämmung gelaufen. Es musste an den Brandstellen die Außenfassade geöffnet werden, um an den Brandherd zu kommen und ein Übergreifen auf den Dachstuhl zu verhindern. Die Polizei suchte in der näheren Umgebung nach verdächtigen Personen. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50.000 Euro. Vorort war die Feuerwehr Petersberg und Steinau Fulda mit der Drehleiter so wie die Polizei und der Rettungsdienst. Wie es mit dem Betrieb nach dem Rauchschaden im Inneren des Gebäude weitergeht, ist noch unklar. +++

error: Inhalt geschützt.