Bei einem schweren Arbeitsunfall in Flieden wurde am Mittwoch ein Arbeiter schwer verletzt. Der 54-jährige Landwirt war mit Reinigungsarbeiten im Inneren eines Getreidesilos beschäftigt, als er aus bislang unbekannter Ursache abstürzte. Der Mann fiel sechs Meter in die Tiefe und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Die Feuerwehr musste erst mit schwerem Gerät eine Öffnung in dem Silo schaffen um den Landwirt zu befreien. Der Notarzt forderte aufgrund der schweren Rückenverletzungen einen Rettungshubschrauber an, der den Patienten in ein Krankenhaus flog. Die Ursache für den schweren Arbeitsunfall ist noch unklar. Polizei und Gewerbeaufsicht haben die Ermittlugnen aufgenommen. +++