Alleinunfall am Sonntagabend auf der Autobahn bei Eichenzell: Eine 19-jährige Fahrerin war mit ihrem Pkw von der A66 kommend in Richtung A7-Auffahrt in die Leitplanke geraten und am Seitenstreifen zum Stehen gekommen, die rechte Spur war in der Folge gesperrt. Die Fahrerin, die einen Beifahrer bei sich hatte, geriet an die Leitplanke, drehte sich mit ihrem Fahrzeug auf der Autobahn und kam rechts am Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Beide Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 7000 Euro geschätzt. Zur Unfallstelle eilten zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Eichenzell sowie der Rettungsdienst. Der Verkehrt lief nach dem Unfall auf der linken Spur weiter, die rechte Spur wurde gesperrt. +++