Opfer einer sexuellen Belästigung wurde am vergangenen Samstag (27. 3.) eine 15-Jährige aus dem Landkreis Fulda. Ein bislang Unbekannter belästigte das Mädchen verbal und berührte sie schlussendlich unsittlich an ihrer Brust. Das Mädchen saß gegen 21.40 Uhr am Eingang des Bahnhofs und wollte anschließend mit dem Zug nach Hause fahren. Der Unbekannte sprach die Schülerin mehrfach an. Er bot ihr Alkohol und Marihuana an. Schließlich verlangte er, ihn an seiner Hand zu berühren. All das lehnte das Mädchen ab, schlussendlich berührte sie der Mann unsittlich an ihrer Brust. Danach lief die 15-Jährige zum Bahnsteig 1 und fuhr mit dem Zug nach Hause.

Personenbeschreibung: Den Mann beschrieb das Mädchen wie folgt. Aufgefallen war ihr lediglich ein Muttermal an der Nase des Unbekannten sowie seine leicht lockigen, dunklen Haare. Ein zweiter Mann, der im Abseits stand, trug nach Angaben der Schülerin eine rote Jacke. Weitere Angaben zu den Männern liegen derzeit nicht vor. Anschließend erstattete die Schülerin Strafanzeige bei der Polizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561816160 beziehungsweise unter www.bundespolizei.de zu melden. +++